Astrofotografie

Tipps zur Fotografie von Sternenhimmel, Mond und Planeten

(Scrollen für die Beiträge)

Serie “Astrofotografie”

Leider sind Reisen derzeit ja unmöglich bzw. der eigene Radius mehr oder weniger auf die eigenen Umgebung eingeschränkt. Zum Glück gibt es ja aber ein Motiv, welches so gut wie von überall zu erreichen bzw. zu fotografieren ist: unseren Nachthimmel. Und irgendwie hat das Betrachten der Sterne sowie von Mond und Planeten ja zumindest einen virtuellen Reisecharakter – und lässt mich persönlich weiter von meinem größten Traum träumen, einem Flug ins Weltall. Nicht umsonst hat mein nächstes Projekt auch den Arbeitstitel „Interstellar“ 😉

Daher nutze ich die aktuelle Zeit, mich intensiv mit der Sternen-, Planeten- und weiteren Bereichen der Astrofotografie zu beschäftigen. In dieser Serie möchte ich meine Erfahrungen und Learnings – u.a. über Begriffe wie Luftunruhe, Seeing und Stacking – mit Euch teilen und in die Geheimnisse dieser spannenden Fotografie einweihen.

Unterstützt werde ich dabei netterweise von Oliver Debus, der zum einen noch viel mehr Lego Classic Space Sets sein eigen nennt wie ich, der zum anderen aber auch eine umfangreiche astronomische Ausrüstung sowie ein entsprechendes fundiertes Wissen besitzt.